Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Nunc dimittis – Licht für die Völker


Nunc dimittis
© Germanisches Nationalmuseum Nürnberg | wikipedia.de

Wie verändert sich ein ikonografisches Motiv – die sogenannte "Darstellung Jesu" – im Laufe der Jahrhunderte? In einer dialogischen Bibel-Bildarbeit verfolgt Frank Hiddemann das Bildmotiv der Darstellung des Herrn („Nunc dimittis“) durch die Jahrhunderte. 

Das Lukasevangelium berichtet von einem sonst im Neuen Testament nicht erwähnten Simeon, der im Jesuskind den erwarteten Messias erkennt. Damit erfüllt sich die Verheißung, die er persönlich durch den Heiligen Geist erhalten hatte, dass er nicht sterben soll, bevor seine Augen den Messias gesehen haben. Simeon antwortet auf die erfüllte Verheißung mit dem Lobgesang "Nun lässt du Herr, deinen Knecht" ("Nunc dimittis"). Dieser Lobgesang zählt neben dem Magnifikat und dem Benedictus zu den drei wichtigen Lobgesängen (Cantia), welche bis heute in den verschiedenen Liturgien aufgegriffen werden. 

Das Vortragsangebot passt in den Advent und/oder zum jüdisch-christlichen Dialog.

Bibel-Bildarbeit


Zielgruppe: alle Reflexionsfähigen und -willigen; Menschen, die gerne Bilder ansehen und lesen

Dauer: 90 Minuten inkl. Diskussion

Kosten: 100,- € Honorar und Fahrtkostenerstattung für den Referenten

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte den Referenten.

 

Referent


Pfarrer Dr. Frank Hiddemannn

Pfarrer Dr. Frank Hiddemann

Fon 0365 23075
Mobil 0172 427 33 07
f.hiddemann@eebt.de