Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Was ist ein protestantisches Bild?

Luther und Cranach


Luther war ein Team. Er holte Menschen an seine Seite, die sein Projekt stark machten. Den Drucker Hans Luft, den Intellektuellen Philipp Melanchthon, den Seelsorger Johannes Bugenhagen. Und natürlich den Maler Lukas Cranach. Der entwickelte das Bildprogramm des Protestantismus'.

In diesem Angebot entwickele ich mit Ihnen eine kleine Geschichte des reformatorischen Bildes. Wir beginnen beim Bildersturm, schauen auf die teilweise sehr groben Karikaturen, die die Titel von Luthers Druckschriften zierten, und analysieren Bilder mit einzelnen biblischen Szenen, die für Luther und Cranach die Theologie der Reformation widerspiegelten, z.B. die Ehebrecherin.

Dann wird es konzeptuell. Die zahlreichen Bilder, die Gesetz und Evangelium auf zwei Seiten verteilen, haben einen großen inneren Reichtum, bleiben aber letztlich eher intellektuell. Zu einer souveränen Beherrschung dieser Mittel kommt erst das Weimarer Altarbild „Der Blutstrahl der Gnade“, auf dem Lukas Cranach der Ältere selbst zu sehen ist. Sein Sohn hat es gemalt. Ihm gelang das erste protestantische Bild.

Cranach-Altar Weimar
© Wolfgang Sauber | wikipedia.de

Referent


Pfarrer Dr. Frank Hiddemannn

Pfarrer Dr. Frank Hiddemann

Fon 0365 23075
Mobil 0172 427 33 07
f.hiddemann@eebt.de

Vortrag oder Seminar


Zielgruppe: alle Reflexionsfähigen und -willigen

Dauer: 90 Minuten inkl. Diskussion

Kosten: 100,- € Honorar und Fahrtkostenerstattung für den Referenten

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte den Referenten.