Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Über Einsamkeitsfähigkeit


„Wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit.“ ARTHUR SCHOPENHAUER

Einsamkeitsfähigkeit ist ein Heilmittel gegen Vereinsamung. Als Gegengabe erhalte ich womöglich ein Leben in guter Gesellschaft mit mir selbst und auch einen Zugewinn an Freiheit. Der Philosoph Odo Marquard plädiert für das Erlernen von Einsamkeitsfähigkeit, denn wir kommen nicht darum herum: früher oder später ist jeder von uns einer, der verlässt und verlassen wird – weil wir sterblich sind. Mittel zur Stärkung von Einsamkeitsfähigkeit sind unter anderem: Bildung, Humor, Religion.

Philosophische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

© Helene Souza | pixelio.de

Referentin


Pfarrerin Dorothea Höck

Pfarrerin Dorothea Höck

Philosophische Praktikerin
Mobil 0173 290 14 26
d.hoeck@eebt.de

Vortrag und Gespräch


Zielgruppe: Eingeladen sind interessierte und nachdenkliche Menschen aller Altersgruppen.

Dauer: 90 bis 120 Minuten

Kosten: Fahrtkostenerstattung; Honorar nach Vereinbarung

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Referentin!