Evangelische Erwachsenenbildung Thüringen

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Verführtes Denken


© qay | pixelio.de

"Lasst euch nicht die Redefreiheit vor der Gedankenfreiheit aufzwingen." JERZY STANISLAW LEC

„Das wird man doch mal sagen dürfen“ ist seit einigen Jahren eine beliebte Floskel und wird als oft streitlustiger Verweis auf das im Grundgesetz verankerte Recht auf Meinungsfreiheit eingesetzt. Doch manchmal ist das Gesagte schneller heraus als gedacht. „Denke was Du sagst!“ erscheint bisweilen eher geboten als „Sage, was du denkst!“

Das Angebot bezieht sich auf aktuelle Debatten im Umgang mit Sprache und fragt danach, wie manche Redekunst unser Denken eingrenzt und die Suche nach Verständigung und unsere Urteilsfähigkeit eher behindert als unterstützt.

Philosophische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Vortrag und Gespräch


Zielgruppe: Eingeladen sind interessierte und nachdenkliche Menschen aller Altersgruppen.

Dauer: 90 bis 120 Minuten

Kosten: Fahrtkostenerstattung; Honorar nach Vereinbarung

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Referentin!

Referentin


Pfarrerin Dorothea Höck

Pfarrerin Dorothea Höck

Philosophische Praktikerin
Mobil 0173 290 14 26
d.hoeck@eebt.de